Viechtacher Turner springen aufs Stockerl

Straubing. Elf Kinder (ab 7 Jahre bis maximal 15 Jahre) des TV Viechtach sind beim Gaukinderturnfest in Straubing dieses Jahr an den Start gegangen. Begleitet und angefeuert wurden sie von Eltern und Betreuerinnen. Die Starter/innen mussten einen Vierkampf, das sind je zwei leichtathletische Disziplinen (Laufen, Werfen oder Springen) und zwei turnerische Disziplinen (zur Auswahl waren Schwebebalken, Barren, Boden oder Kasten) an je zwei Geräten absolvieren.

Folgende Ergebnisse wurden erzielt/ W9: Eva Rebecca Rabenbauer 2. Platz, Franka Achatz (5.); W11: Julia Breuninger (1.), Sophia Wühr (4.), Isabel Holzbauer (9.); W12: Lea Rücker (6.), Paula Avril (2.); W13: Andrea Breuninger (1.); M10: Tim Rücker (3.), Christian Breuninger (1.); M13: Felix Holzbauer (2.).

Bericht des VBB vom 27.05.2017

 

 

Faustballer schlagen zurück

Viechtach. Eine beeindruckende Antwort auf die 2:4 Punkte des ersten Spieltages der Landesliga Süd ist der Faustball-Mannschaft des TV 1887 Viechtach beim zweiten Spieltag, der wieder auf der heimischen Regeninsel stattfand, gelungen. Beide Begegnungen wurden mit ausgezeichneter Leistung gewonnen, was nicht unbedingt erwartet werden konnte.

Bayernligaabsteiger TSV Jahn Freising war der erste Kontrahent. Im ersten Satz behielt der TV mit 11:8 die Oberhand. Im Folgedurchgang setzten sich die Oberbayern hauchdünn mit 12:10 in der Satzverlängerung durch. Die beiden Folgesätze wurden dann relativ klar mit 11:7 und 11:5 von den Waldlern dominiert. Anschließend setzte sich WB Allianz München mit 3:1 Sätzen gegen den TSV Schönberg durch.

Die Oberbayern waren auch der nächste Kontrahent der Viechtacher. Wie erwartet wurde dieses Spiel eine ganz enge Kiste. Den ersten Satz musste der TV 1887 mit 10:12 abgeben. Anschließend konnte der TV mit 11:7 die Oberhand behalten, um dann wieder beim 8:11 den Kürzeren zu ziehen. Um das Spiel noch zu drehen, mussten somit zwei Satzgewinne folgen – dies gelang dann auch tatsächlich. Im vierten Satz behielt man mit 11:7 das bessere Ende und auch der entscheidende fünfte Durchgang wurde mit 11:9 gewonnen.

Mit diesen vier Punkten verbessert sich der TV 1887 auf den zweiten Tabellenrang, wobei bereits ersichtlich ist, dass sich die meisten Mannschaften in der Landesliga fast auf Augenhöhe begegnen. Den TV 1887 vertraten Armin und Hans Kargl, Martin Pfeffer, Stefan Pinzl, Hans Ochsenbauer, Werner Fleischmann, Andi Völkl und Jürgen Probst.

Morgen findet beim TSV Schönberg der nächste Spieltag statt. Auf den TV warten die Schwaben des SV Erolzheim und der TSV Unterpfaffenhofen II. Dies sind wiederum zwei harte Brocken. Wie gewohnt wird man aber wieder mit vollem Einsatz versuchen, weitere Punkte in den Bayerwald zu holen.− redDie Tabelle1.SV Wacker Burghausen 515:310:0
2.TV Viechtach 510:96:4
3.SV WB Allianz München 48:74:4
4.SV Erolzheim 59:94:6
5.Unterpfaffenhofen II 59:104:6
6.TSV Schönberg 58:114:6
7.TSV Heining 58:134:6
8.TSV Jahn Freising 45:102:10

Bericht des VBB vom 27.05.2017

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Logo_TV